FANDOM


Esther Bell wohnte in Avonlea in der Straße nach Newbridge. Als sie Besuch vom Dorfverschönerungs-Verein bekam, erzählte sie ihnen eine halbe Stunde lang von all ihren Krankheiten und Leiden und spendete dann fünfzig Cents, da sie nächstes Jahr nicht mehr da wäre, wie sie selber sagte. In Wirklichkeit strotzte sie nur so vor Gesundheit. Das Geld brauchte der Verein, um den Gemeindesaal von Avonlea neu zu decken und zu streichen.

QuellenBearbeiten

LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki